Statuten

Statuten der Vereinigung des Mittelbaus der Fachhochschule Zentralschweiz (FHZ) und der Pädagogischen Hochschule Luzern (PHLU), abgekürzt MibaLu.

Stand: 22. Januar 2015

 

Name, Sitz

 

Art. 1

Die Vereinigung des Mittelbaus der Fachhochschule Zentralschweiz (FHZ) und der Pädagogischen Hochschule Luzern (PHLU), abgekürzt MibaLu, ist ein Verein im Sinne von Art. 60ff des ZGB mit Sitz in Luzern.

 

Zweck

 

Art. 2

1 Die MibaLu vertritt die Interessen des Mittelbaus der unter Art. 1 erwähnten Hochschulen gegenüber:

·         den Hochschulgremien,

·         den Behörden,

·         dem Dachverband des Mittelbaus (actionuni der Schweizer Mittelbau),

·         anderen relevanten Institutionen und Organisationen.

2 Weitere Aufgaben der MibaLu sind:

·         Förderung des Austauschs und der Zusammenarbeit innerhalb der unter Art. 1 aufgeführten Hochschulen,

·         Förderung des Austauschs und der Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen,

·         Stellungnahmen zu hochschulpolitischen Fragen, welche die Mitglieder der Vereinigung betreffen,

·         Stellungnahme zu allgemeinen hochschulpolitischen Fragen.

Mittel

 

Art. 3

1 Die Mittel der MibaLu setzen sich aus Mitgliederbeiträgen und aus sonstigen Einkünften zusammen.

2 Der jährliche Mitgliederbeitrag liegt bei Fr. 30.-. Im Mitgliederbeitrag sind allfällige Beiträge an den Dachverband enthalten.

Mitgliedschaft

 

Art. 4

1 Die MibaLu kennt Einzelmitglieder und steht allen Mittelbauangehörigen offen. Als Mittelbauangehörige gelten Personen, welche an einer unter Art. 1 aufgeführten Hochschule angestellt sind und hauptsächlich einer Kategorie der wissenschaftlichen Mitarbeitenden angehören.

2 Jedes Einzelmitglied ist stimm- und wahlberechtigt.

3 Die Mitgliedschaft beginnt mit der schriftlichen Anmeldung beim Vorstand und der Überweisung des Mitgliederbeitrags.

4 Der Austritt aus der MibaLu erfolgt durch schriftliche Erklärung an den Vorstand. Eine Rückforderung von bezahlten Mitgliederbeiträgen oder Teilen davon ist nicht statthaft. Die Mitgliedschaft erlischt, falls die Bedingungen für eine Mitgliedschaft (z.B. hauptamtlicher Dozierendenstatus, Anerkennung eines Professorentitels oder Kündigung) nicht mehr erfüllt sind.

5 Durch Vorstandsbeschluss kann ein Mitglied aus der MibaLu ausgeschlossen werden. Gegen diesen Beschluss ist Einsprache an die Mitgliederversammlung möglich. In diesem Fall entscheidet die Mitgliederversammlung mit einfachem Mehr über den Ausschluss.

Organisation und Be-schlussfassung

 

Art. 5

1 Die Organe der MibaLu sind die Mitgliederversammlung, die Delegierten, der Vorstand und die Rechnungsstelle.

2 Beschlüsse werden mit einfachem Mehr, Wahlen mit dem relativen Mehr der an der Beschlussfassung anwesenden Mitglieder genehmigt.

3 Über Statutenänderungen hat die Mitgliederversammlung mit Zweidrittels- Mehrheit der anwesenden Mitglieder zu beschliessen.

4 Die Organe der MibaLu widerspiegeln möglichst die Diversität (insbesondere Geschlecht und Zugehörigkeit zu den Departementen der Fachhochschule Zentralschweiz sowie der PHLU) der MibaLu-Mitglieder.

Mitgliederversammlung

 

Art. 6

1 Oberstes Organ der Vereinigung ist die Mitgliederversammlung. Sie beschliesst in Angelegenheiten, welche die Gesamtinteressen des Mittelbaus der unter Art. 1 aufgeführten Hochschulen betreffen.

2 Die Mitgliederversammlung wählt die Präsidentin/den Präsidenten, die Vizepräsidentin/den Vizepräsidenten, die Aktuarin/den Aktuar, die Kassierin/den Kassier und die Rechnungsrevisorin/den Rechnungsrevisor. Weiter wählt sie Delegierte für Vertretungen in den Gremien.

3 Die Mitgliederversammlung entlastet den Vorstand, setzt den Jahresbeitrag fest und genehmigt die Jahresrechnung, das Budget sowie den Jahresbericht. Sie entscheidet in allen Angelegenheiten, die nicht anderen Organen des Vereins übertragen sind.

4 Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich statt. Sie wird vom Vorstand einberufen.

5 Eine ausserordentliche Mitgliederversammlung wird vom Vorstand einberufen, wenn dies von mindestens einem Zehntel der Mitglieder oder von einer Mehrheit des Vorstandes verlangt wird.

6 Den Mitgliedern ist spätestens zehn Tage vor einer ordentlichen oder ausserordentlichen Mitgliederversammlung eine Einladung mit Traktandenliste zuzustellen.

Delegierte Art. 7

1 Für die PHLU sowie für jedes Departement und Rektorat & Services der Fachhochschule Zentralschweiz wird mindestens je ein Delegierter oder eine Delegierte ernannt.

2 Die Delegierten werden vom Vorstand ernannt.

3 Delegierte können auch dem Vorstand oder der Rechnungsstelle angehören.

4 Die Delegierten haben folgende Aufgaben:

–          Sie leiten Informationen an die jeweils beteiligten Angehörigen ihrer Organisationseinheit weiter.

–          Sie informieren neue Angehörige des Mittelbaus über die MibaLu.

–          Sie nehmen an einer Vorstandssitzung pro Jahr teil.

–          Sie informieren den Vorstand über besondere Ereignisse, welche die MibaLu betreffen.

Vorstand

 

Art. 8

1 Der Vorstand der MibaLu setzt sich zusammen aus:

a)         einem Co-Präsidium

b)         einer Aktuarin oder einem Aktuar,

c)         einer Kassierin oder einem Kassier

2 die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung für ein Jahr gewählt, eine Wiederwahl ist möglich.

3 Im Vorstand sind beide Hochschulen (Fachhochschule Zentralschweiz und Pädagogische Hochschule Luzern PHLU) mit je mindestens einer Person vertreten.

Aufgaben Vorstand

 

Art. 9

1 Der Vorstand leitet die MibaLu und behandelt laufende Geschäfte. Er beruft die Mitgliederversammlung ein und tauscht sich mindestens einmal im Jahr mit den Rektorinnen bzw. den Rektoren der unter Art. 1 aufgeführten Hochschulen aus.

2 Der Vorstand informiert seine Mitglieder über Belange der Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen, welche diese betreffen.

3 Der Vorstand organisiert Vernehmlassungen und nimmt Stellung zu Fragen der unter Art. 1 aufgeführten Hochschulen.

4 Der Vorstand kann für spezielle Aufgaben weitere Personen beiziehen.

5 Der Vorstand kann pro Jahr über einen Betrag von Fr. 300.- frei verfügen.

6 Das Co-Präsidium leitet die Vorstandssitzungen sowie die ordentlichen und die ausserordentlichen Mitgliederversammlungen.

7 Die Aktuarin/der Aktuar ist für die Protokolle der Mitgliederversammlung und Sitzungen des Vorstandes verantwortlich, führt die Mitgliederliste und die Dokumentation der MibaLu.

8 Die Kassierin/der Kassier führt die laufende Rechnung und unterbreitet der Mitgliederversammlung ein Budget.

Rechnungsrevision

 

Art. 10

Die Rechnungsrevisorin/der Rechnungsrevisor wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Die Amtsdauer beträgt ein Jahr, eine Wiederwahl ist möglich. Sie/Er prüft die Rechnung der Kassierin/des Kassiers und stellt Antrag auf deren Gutheissung oder Zurückweisung an die Mitgliederversammlung.

Auflösung der Vereinigung

 

Art. 11

Die Mitgliederversammlung kann mit einem Mehr von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder über die Auflösung der MibaLu beschliessen. Bei der Auflösung beschliesst die Mitgliederversammlung auch über das Vereinsvermögen.

 

Kommunikation Art. 12

Einladungen und Informationen werden den Mitgliedern hauptsächlich per E-Mail zugestellt.

Inkrafttreten

 

Art. 13

Diese Statuten treten am 22. Januar 2015 in Kraft und ersetzen die Statuten vom 11. August 2014

 

   

Luzern, 22. Januar 2015

Im Namen der Mitgliederversammlung

 

Reto Gadola                             Nicolette Seiterle                  Martin Brändli                      Sarah Keller

Co-Präsident                           Co-Präsidentin                       Aktuar                                     Kassierin